Hoppetosse meets Hubert!

Und wieder einmal war es die bereits erwähnte iOverlander App, die Menschen wie uns, nicht nur beim Campen weiterhilft, sondern auch Gleichgesinnte miteinander verbindet. So begab es sich am 1. August auf einem Parkplatz der University of California in Camarillo, dass wir eben auf diese Gleichgesinnten trafen.

Nachdem wir unser Nachtlager gefunden hatten, tauchte plötzlich ein weiteres Wohnmobil auf. Aber es handelte sich nicht um irgendein Wohnmobil. Viel mehr war es ein umgebauter deutscher Rettungswagen mit deutschem Kennzeichen. Drei, ebenfalls aus dem Münsterland, die quasi das selbe wie wir tun. Frei sein und reisen.

Natalie, Thomas, (Hubert – ihr Fahrzeug) und ihr Hund Xupi, begleiteten wir für die nächsten 12 Tage.

So fuhren wir gemeinsam weiter Richtung Santa Barbara und verbrachten dort die meiste Zeit am Strand und im Wasser. Wie sich später herausstellte hatten wir alle ein Bodyboard und „ritten“ damit die meiste Zeit des Tages auf den Wellen. Wir kochten gemeinsam, spielten Karten und tauschten uns über den Verlauf unserer Reise aus.

Während wir die Tage in Santa Barbara genossen, wurden wir von Einheimischen eingeladen, die das Fahrzeug von Natalie und Thomas öfters in der Stadt gesehen haben. Rachel und ihre Familie backten einen äußerst köstlichen Pfirsich Kuchen für uns.

Es war eine schöne Zeit die wir miteinander verbracht hatten! Wir wünschen euch auf eurer weiteren Reise allzeit gute Fahrt. Wir werden uns ganz sicher in Deutschland wieder sehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s