Camper meets Camper

Wie die Zeit vergeht! Das war das Motto der letzten beiden Abende. Wir waren mit unserem Wohnmobil wieder einmal dank Boondockers Welcome zu Gast bei Kanadiern. Unsere Gastgeber Wayne und Petra waren sehr herzlich und hilfsbereit. Sie luden uns zu sich in ihr Haus ein. Bei Snacks, Bier und Wein und reichlich Gesprächsstoff verging die Zeit rasend schnell. Was für ein nettes Paar. Wir sagen Danke und hoffen, dass wir uns noch einmal sehen, bevor es zurück nach Deutschland geht.

Die Menschen hier sind generell sehr offen und hilfsbereit. Beim einkaufen im Supermarkt kamen wir gestern mit einem Mitarbeiter in Gespräch. Er fragte uns, woher wir kommen und was wir hier machen. Im Gespräch zeigte sich dann, dass er selber früher viel mit dem Wohnmobil unterwegs war und deshalb weiß, was es bedeuten kann in der Fremde zu sein und Leute zu haben die Hilfe anbieten. Wir waren positive überrascht und zugleich verwundert, als er uns fragte, ob wir noch Wasser für unser Wohnmobil benötigen. Er meinte, dass er uns sehr gerne seine Adresse geben würde, damit wir es bei ihm zu Hause auffüllen können. Da wir noch genügend Wasser an Bord hatten, war dies für uns aber keine Option. Ohne etwas negativ oder böse zu meinen, in Deutschland kann man manchmal schon mal froh sein, wenn ein Mitarbeiter im Supermarkt einem ein ernst gemeinten „schönen Tag“ wünscht, aber doch nicht sein Adresse verrät um ggf. zu helfen. Das Sprichwort „Andere Länder, andere Sitten.“ kommt wohl nicht von ungefähr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s