Take the risk or lose the chance

Den Weg in Richtung US Grenze machten wir über die Stadt Calgary. Dank eines netten Casinos, wo wir kostenlos auf dem Parkplatz mit unserem Wohnmobil stehen durften, waren wir mehr oder weniger rellativ zentral. Wir probierten hier zum ersten mal Uber aus, um in die Innenstadt zu kommen. Nach einer abenteuerlichen Fahrt vor einigen Monaten mit unserem Wohnmobil durch Vancouver Downtown, wollten wir diesmal davon absehen.

Wir können berichten, dass wir davon begeistert sind. Es war wirklich sehr einfach, schnell und angenehm.

Die Stadt haben wir eigentlich nur in ein ein paar Stunden erkundet und auch sie gefällt uns wirklich gut. Sie wirkt sehr sauber und unkompliziert. Leider sorgen Waldbrände im hohen Norden Albertas auch hier schon für ziemlich bescheiden Sichtverhältnisse und schlechte Luft.

Das meiste haben wir zu Fuß erkundet. Unser Highlight war der Calgary Tower. Mit 190 Metern hat man bei guter Sicht einen tollen Rund um Blick. Man könnte dann sogar die 80 km entfernen Rocky Mountains sehen. Wir hatten das Glück allerdings nicht.

Seit 2005 gibt es auf dem Turm einen Bereich mit einem Glasboden. Es kostet wirklich ein wenig Überwindung den Schritt darauf zu wagen.