Moab, Utah

Moab ist eine kleine Stadt im Bundesstaat Utah mit ungefähr 5.000 Einwohnern. Unmittelbar in der Nähe befindet sich der Arches Nationalpark sowie der Canyonlands Nationalpark. Wir haben hier drei Tage verbracht um beide Parks zu erkunden.

Der Arches NP besitzt an die 2.000 natürliche Steinbögen – die größte Sammlung dieser Art im Land. Der wohl bekannteste Steinbogen ist der „Delicate Arch“, der sich unter anderem auch auf dem Kennzeichen des Bundesstaates als Motiv befindet. Die Temperaturen können hier Tagsüber im Sommer ziemlich ansteigen. Schatten findet man hier so gut wie nicht. Das war der Grund, weshalb wir an diesen Tagen ziemlich früh aufgestanden sind, um nicht nur der Hitze, sondern auch dem Touristenandrang ein wenig aus dem Weg zu gehen. Es führt nämlich nur eine Straße in den Park rein und wieder raus. Am Parkeingang können sich bereits am frühen Morgen schon die ersten langen Fahrzeugschlangen bilden. Wir haben hier ein paar wirklich tolle Wanderungen gemacht.

Cannyonlands Nationalpark ist ein kompletter Gegensatz zum Arches NP. Der Colorado und der Green River haben tiefe verästelte Canyons in das Colorado-Plateau geschnitten und formten dadurch diese faszinierende Landschaft. Wer schon mal am Grand Canyon war, findet hier eine gewisse Ähnlichkeit.

Beide Parks haben uns wirklich gut gefallen. Somit können wir nun sagen, wir haben Utah´s MIGHTY 5 besucht! So nennt man alle 5 Nationalparks in Utah.

Bilder aus dem Arches NP:

Bilder aus dem Canyonlands NP: